easyApotheke Löbtau

Inhaber: Alexandra Gerhardt e.K.
Kesselsdorfer Str. 8
01159 Dresden
Fax: 0351 21293639

Öffnungszeiten

Montag:
08:00 - 19:00
Dienstag:
08:00 - 19:00
Mittwoch:
08:00 - 19:00
Donnerstag:
08:00 - 19:00
Freitag:
08:00 - 19:00
Samstag:
09:00 - 16:00
Sonntag:
geschlossen
Anrufen
Kontakt
Route

Inkontinenz

Inkontinenz bei Angehörigen - Tipps und Informationen für die Pflege zu Hause

Auf der ganzen Welt kümmern sich Millionen von Menschen liebevoll um ihre Angehörigen zu Hause. Es gibt keine vergleichbare Erfahrung, die mit der Freude, dem Schmerz und der Liebe in der Pflege gleichkommt.

TENA verfügt über mehr als 60 Jahre Erfahrung in der Unterstützung von pflegenden Angehörigen und kennt die Herausforderungen, mit denen sie konfrontiert sind. Neben der Inkontinenz sind pflegende Angehörige mit vielen anderen physischen, geistigen und emotionalen Belastungen konfrontiert. Die Arbeit, die sie leisten, ist bewundernswert, und wir möchten ihnen bestmöglich helfen.

 

 

Was ist Inkontinenz?

Inkontinenz bezeichnet den unfreiwilligen Verlust von Urin. Es gibt verschiedene Arten von Inkontinenz. Das sind die häufigsten:

Belastungsinkontinenz tritt auf, wenn Urin beim Lachen, Husten oder Niesen verloren wird. Häufig ist dies auf eine schwache Muskulatur zurückzuführen, die normalerweise die Blase und die Harnröhre unterstützen sollte.

Dranginkontinenz oder eine "überaktive Blase" äußert sich durch häufigen und plötzlichen Harndrang ohne Vorwarnung.

Mischinkontinenz ist eine Kombination aus Belastungs- und Dranginkontinenz.

Männer mit einer vergrößerten Prostata können beispielsweise unter postmiktionellem Tröpfeln, nächtlichem Wasserlassen, einem schwachen Urinstrahl oder häufigem Toilettengang leiden.

Postmiktionelles Tröpfeln bezieht sich auf den Urinverlust, der nach dem Entleeren der Blase auftritt. Es betrifft meistens Männer, kann aber auch bei Frauen auftreten.

Es ist ratsam, mit Ihrem Hausarzt über die Art der Inkontinenz zu sprechen, von der Ihr Angehöriger betroffen ist. Um eine genaue Diagnose zu erhalten, ist eine Konsultation mit einem medizinischen Fachpersonal immer die beste Lösung. Bei TENA erhalten Sie ebenfalls Informationen zu den verschiedenen Arten von Inkontinenz und den Handlungsoptionen als pflegende Person. Erst wenn Sie wissen, wann die Inkontinenz auftritt und wie stark der Harnverlust ist, können Sie mithilfe des TENA Produktfinders das passende Inkontinenzprodukt auswählen. Dadurch können Sie die Auswirkungen der Inkontinenz effektiver behandeln und das Wohlbefinden und Selbstbewusstsein der zu pflegenden Person steigern.

 

 

Welche Ursachen hat Inkontinenz?

Allgemeine Gründe

Schwächung der Beckenbodenmuskulatur: Diese Muskeln sind dafür verantwortlich, dass die Harnröhre geschlossen bleibt. Wenn sie geschwächt sind und ihre Stützfunktion verlieren, kann es zu Beeinträchtigungen kommen. Selbst einfache Aktivitäten wie Lachen, Husten, Heben oder Rennen können zu unkontrolliertem Urinverlust führen.

Harnwegsinfektionen: Diese können zu einer erhöhten Empfindlichkeit der Blase führen. Dadurch signalisiert die Blase fälschlicherweise, dass sie sofort entleert werden muss, selbst wenn sie noch nicht vollständig gefüllt ist. Wenn die Infektion behandelt oder geheilt wird, verschwindet diese übermäßige Empfindlichkeit normalerweise wieder.

Übergewicht: Überschüssiges Körpergewicht kann zusätzlichen Druck auf den Unterbauch und die Beckenbodenmuskulatur ausüben, was zu Inkontinenz führen kann.

Medikamente: Inkontinenz kann eine Nebenwirkung bestimmter Medikamente sein. Einige Medikamente haben eine harntreibende Wirkung, die zu verstärktem Harndrang führen kann.

Neurologische Blasenstörungen: Diese können durch einen Schlaganfall, Demenz, Diabetes, Parkinson, Multiple Sklerose oder eine Hirnverletzung verursacht werden. Solche Erkrankungen schädigen oder beeinträchtigen die Nervenbahnen, was den Austausch der richtigen Signale zwischen Gehirn und Blase verhindert.

 

Ursachen bei Frauen

Schwangerschaft/Entbindung: Während einer Schwangerschaft kann das zusätzliche Gewicht und die hormonelle Veränderung die Beckenbodenmuskulatur, die Bänder und die Blase belasten. Die Hormone, die während der Schwangerschaft freigesetzt werden, machen das Bindegewebe und die Muskulatur dehnfähiger, um die Geburt zu erleichtern. Dadurch wird die Beckenbodenmuskulatur weicher und nachgiebiger, was es schwieriger macht, die Organe im Beckenboden an Ort und Stelle zu halten. Während der Geburt werden die Muskeln und Bänder des Beckenbodens stark gedehnt, was manchmal zu dauerhaften Gewebeschäden führen kann. Aus diesem Grund erhöht sich das Risiko für Inkontinenz während und nach der Schwangerschaft.

Wechseljahre: Mit dem Beginn der Wechseljahre sinkt der Östrogenspiegel, was zu einer Schwächung der Beckenbodenmuskulatur führen kann. Dies kann dazu führen, dass einige Frauen eine geringere Kontrolle über ihre Blase haben.

 

Ursachen bei Männern

Postmiktionelles Harnträufeln: Nach dem Wasserlassen kann es zu einem nachträufelnden Harnverlust kommen, wenn die Blase nicht vollständig entleert wird und noch einige Tropfen austreten. Dies tritt häufig in Verbindung mit einer geschwächten Beckenbodenmuskulatur auf.

Überlaufinkontinenz: Überlaufinkontinenz tritt auf, wenn jemand kontinuierlich oder gelegentlich Harn verliert. Dies kann durch eine Blockade oder einen Nervenschaden verursacht werden.

 

Tena ProSkin Pants

 

Wie finde ich das richtige Produkt?

Als führende globale Marke für Inkontinenzprodukte bieten wir Ihnen eine breite Auswahl an TENA-Produkten für zuverlässigen Schutz bei allen Formen von Inkontinenz und gleichzeitiger Unterstützung der Hautgesundheit.

TENA Pants: Unterwäsche-Design für mittlere bis schwere Inkontinenz, ideal für mobile Personen und Menschen mit Demenz.

TENA Einlagen: Diskreter Schutz für mobile Personen, in verschiedenen Varianten für Männer und Frauen erhältlich, auch spezielle Varianten für die Nacht.

TENA Slip: Verstellbare Klettverschlüsse bieten sicheren Schutz vor umfangreicher Inkontinenz, leicht im Bett zu wechseln, für tagsüber und nachts geeignet.

TENA Flex: Optimale Lösung für eingeschränkte Mobilität und schwere Inkontinenz, einfach anzulegen und zu wechseln, bietet ganztägigen Komfort und Sicherheit.

TENA Produkte für die Nacht: Speziell entwickelter Zusatzschutz im Liegen, gezielte Absorption und erholsamer Schlaf.

 

Finden Sie das richtige Produkt für Ihr Familienmitglied auf tena.de:  Unsere TENA Produkte: für Männer und Frauen

 

 

Warum TENA?

Warum Ihre Angehörige TENA verdienen

Bei der Betreuung einer Person mit Inkontinenz ist es wichtig, einen zuverlässigen Schutz zu haben, dem Sie vertrauen können. Mit TENA bieten wir Ihnen fortschrittlichen Inkontinenzschutz und moderne Hautpflegeprodukte, die auf die Bedürfnisse von älteren Menschen und Pflegekräften zugeschnitten sind.

Überzeugende Saugfähigkeit: Unsere Produkte bieten eine dichte Abschlussfunktion und eine hochsaugfähige Oberflächenstruktur, um Auslaufen zu verhindern und Wäschewechsel zu reduzieren.

Außergewöhnliche Frische: TENA neutralisiert Bakterien und unerwünschte Gerüche, sodass Ihr Angehöriger entspannt Zeit mit anderen verbringen kann.

Unübertroffene Trockenheit: Unsere FeelDry™-Technologie leitet den Urin schnell von der Haut weg und sorgt für sofortige Trockenheit. Dies bietet Komfort und Sicherheit, insbesondere bei Personen, die den Wechsel nicht mitteilen können.

Mit TENA können Sie Ihren Angehörigen die bestmögliche Pflege bieten.

 

 

Wo finde ich Unterstützung?

Beratung in Ihrer easyApotheke

In den easyApotheken bekommen Sie eine kompetente und diskrete Beratung sowie kostenlose TENA Muster. Erklären Sie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, dass sie eine pflegebedürftige Person zu Hause versorgen.

 

Telefonische Beratung

Das Team von TENA ist für Sie da und unterstützt Sie gerne bei der Auswahl des passenden Inkontinenzprodukts. Kontaktieren Sie uns einfach über die TENA Hotline 01806 / 121222*. Wir senden Ihnen gerne eine Auswahl an TENA Mustern zum Ausprobieren nach Hause, damit Sie sich gemeinsam mit Ihren Liebsten mit unseren Produkten vertraut zu machen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

 

* Festnetz max. 0,20 €/Gespräch, Mobilfunk max. 0,60 €/Gespräch

 

Weitere Tipps und Infos: Entdecken Sie das umfangreiches Angebot an hilfreichen Leitfäden, Informationen und unterstützenden Materialien von TENA, die speziell für pflegende Angehörige entwickelt wurden. Angehörige pflegen: Inkontinenzunterlagen von TENA

 

TENA Podcast „Pflege zu Hause":

Tena Podcast

 

In dem Podcast erzählen pflegende Angehörige und professionelle Pflegende, welche Herausforderungen sie haben und wie sie damit umgehen. Aber auch die schönen Seiten der Pflege werden beleuchtet.

 

Hier finden Sie unsere Produktempfehlungen zum Thema "Inkontinenz":

TENA COMFORT extra Vorlage
ab 16 Uhr verfügbarab 16 Uhr verfügbar

0,79 € / 1 St

31,65 € 3
TENA PANTS Super L bei Inkontinenz
ab 16 Uhr verfügbarab 16 Uhr verfügbar

2,68 € / 1 St

32,19 € 3
TENA PANTS Maxi M bei Inkontinenz
ab 16 Uhr verfügbarab 16 Uhr verfügbar

2,79 € / 1 St

111,52 € 3
TENA MEN Level 3 Einlagen
zur Zeit nicht lieferbarzur Zeit nicht lieferbar

1,00 € / 1 St

15,99 € 3
In den Warenkorb
TENA MEN Level 2 Einlagen
zur Zeit nicht lieferbarzur Zeit nicht lieferbar

0,96 € / 1 St

19,15 € 3
In den Warenkorb
TENA LADY super Inkontinenz Einlagen
ab 16 Uhr verfügbarab 16 Uhr verfügbar

0,82 € / 1 St

24,50 € 3
Registrieren Passwort vergessen Überprüfungs-E-Mail zusenden
Merkzettel
Der Artikel wurde auf den Merkzettel gelegt.
Zum Merkzettel